Höhenverstellbare Kommandobrücke

 
Blog_Arbeitsplatz_Kommandobr%C3%BCcke_final.jpg

An Bord eines grösseren Schiffes ist es die Kommandobrücke, im Büro der Schreibtisch: meine Wirkungsstätte. «Chogä» vorteilhaft ist, dass ich am Arbeitsplatz bei der NKB je nach Lust und Laune sowohl stehen als auch sitzen kann.

 Während meines Abenteuers als Matrose auf hoher See habe ich auf einigen Kuttern gearbeitet, auf denen das Wort Arbeitsplatzskomfort keinen allzu hohen Stellenwert einnahm. Zufrieden stellte ich nach meinem ersten Praktikumstag fest, dass der Wind an der Stansstaderstrasse 54 weniger «rupft» und das Büro nicht schaukelt. Mehr braucht’s doch gar nicht, dachte ich.

Meine Erwartungen wurden aber deutlich übertroffen durch die grossen Fensterfronten (mit Sicht fast bis zum See), die höhenverstellbaren Tische und den zwei Bildschirmen für angenehmeres Arbeiten. Und auch die Cafeteria im 3. OG mit feinem Kaffee und täglich frischen Gipfeli kann sich sehen lassen. Da könnten sich die Transportschiffe im hohen Norden glatt eine Scheibe davon abschneiden…also nicht vom Gipfeli…ja du weisst schon.