Neuer Clip Reisezahlungsmittel

 

Sommerzeit ist Ferienzeit, das gilt auch für mich. Wie ihr euch vielleicht vorstellen könnt, zieht’s mich – natürlich – raus auf die hohe See. In der Kajüte meines Bootes wird es garantiert sehr gemütlich, denn viel mehr Platz als zum Schlafen gibt’s dort nicht. Eines ist klar: die Reisevorbereitung ist entscheidend. Nur das Allernötigste kommt rein in meine Tasche.

Das gilt natürlich auch für das Reisegeld. Anstelle von zahlreichen Scheinen in verschiedensten Währungen nehme ich nur eine Karte mit: die Travel Cash Karte, mit der ich weltweit in Euro, US-Dollar oder Schweizer Franken Bargeld beziehen oder bargeldlos bezahlen kann. Bestellen und dann auch gleich mit Guthaben aufladen kann ich die Karte «uwadlich» bequem in meinem E-Banking. Die Karte ist kostenlos erhältlich, ohne Jahresgebühr, lediglich das Aufladen kostet mich 1,5 Prozent des Ladebetrags.

Dank der «My Card App» habe ich meine Aufladungen, Ausgaben und Bargeldbezüge immer voll im Griff. Ich kann sogar einrichten, dass ich nach jeder Transaktion eine Pushmeldung aus der App oder eine SMS erhalte.

Was gibt’s denn sonst noch zu sagen? Ahh ja, die Karte ist wasserfest, jedoch lässt sie sich nach Verlust schlecht orten. Das spielt aber eigentlich auch gar keine Rolle. Warum, das seht ihr im Video.